Geschichte

Aktuelles
Landwirtschaft

Baldeggersee
allg. Informationen
Seeinterne Anlage
Einzugsgebiet
Lebnsraum
Seerundweg
HallwilerseeÜber Uns

Links





Seeinterne Anlage

Warum wird belüftet?
Durch übermässige Düngung mit Phosphor wird das Wachs-tum von Algen im Baldeggersee im Sommerhalbjahr derart angekurbelt, dass eine Massenentwicklung auftritt. Die ab-sterbenden Algen sinken ab und zersetzen sich unter Sauer-stoffaufnahme in den tieferen Wasserschichten. Die Sauer-stoffkonzentration im Tiefenwasser nimmt ab. Eine natürliche Nachlieferung von Sauerstoff ist im Sommerhalbjahr über die Seeoberfläche wegen der Temperaturschichtung nicht möglich. Nur durch künstlichen Sauerstoffeintrag ins Tiefen-wasser kann das Sauerstoffdefizit ausgeglichen werden. Gute Sauerstoffverhältnisse über dem Seegrund verhindern auch die ständige Rücklösung von Phosphor aus den Sedimenten.



Geschichte der Seebelüftung
Mit der Seebelüftung werden seit 1982 die Sauerstoffverhält-nisse im See wesentlich verbessert. Im Winter wird mit Druckluft die natürliche Zirkulation des Sees unterstützt und im Sommer wird direkt Reinsauerstoff ins Tiefenwasser ein-gebracht. Die bisher eingetragenen Sauerstoffmengen sind beträchtlich und erreichten mit 580 Tonnen im Jahr 1986 den Höchstwert. Der Betrieb der seeinternen Anlagen wird laufend an die Bedürfnisse des Sees angepasst.
   
© 2002 Gemeindeverband Baldegger- und Hallwilersee | created by achermann ict-services ag